NewsletterAnfahrtKontaktJobs
Suchvorschläge
NewsletterAnfahrtKontaktJobs

Welcher Farbtyp sind Sie?

Harmonische Farbgestaltung - auf welche Farben stehen Sie?

Sie wollen Ihre neue Wohnung beziehen oder Ihrer alten einen neuen Anstrich verpassen? Jetzt müssen Sie sich nur noch für die richtige Farbe entscheiden! Nur noch? Leichter gesagt als getan, denn es gibt unzählige Farben, Nuancen und Kombinationen, die es Ihnen deutlich schwerer machen.
Machen Sie Schluss mit den standardmäßigen Sofa-Farben. Schwarz und grau haben wir doch genug gesehen. Bringen Sie Farbe in Ihre vier Wände und somit auch in Ihr Leben und schon sieht Ihre Welt viel harmonischer aus.
Aber auch andersherum ist es möglich mit der Farbe… stylen Sie um Ihr graues Sofa drum rum und verteilen die Farbe anders. Neue Accessoires, Bilder an die Wände, neue Vorhänge oder ähnliches.
Zum Glück gibt es unsere Einrichtungsexperten, die Ihnen für Tipps und Ratschläge zur Verfügung stehen, damit Sie Ihr perfektes Sofa zum Relaxen finden. Finden Sie den Farbton, der Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Egal für welchen Farbe Sie sich entscheiden, wir sagen schon einmal „Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Entspannen“!


Was Sie über Grün wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Grün für Sicherheit, Produktivität, Gesundheit und Harmonie. Bei der Farbe Grün denken wir sofort an die Natur. Wir fühlen uns wohl mit dieser frischen Farbe. Daher eignet sie sich besonders gut für Wohnzimmer und Küche.

Was Sie über Orange wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Orange für Freude, Heiterkeit, Familie und Gemütlichkeit. Helle Nuancen von Orange vermitteln schnell ein mediterranes Urlaubsgefühl. Wenn Sie noch keine Farbe für Ihr Esszimmer haben dann nehmen Sie Orange, es regt nämlich den Appetit an.

Was Sie über Rot wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Rot für Stolz, Mut, Energie und Leidenschaft. Bei Rot kommt uns das Feuer in den Kopf. Mit dieser Farbe müssen Sie haushalten, sonst kann eine Unruhe in Ihr Zuhause einziehen. Setzen Sie hiermit nur Akzente oder „pudern“ sie auf einen Pastellton ab.

Was Sie über Braun wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Braun für Kraft, Gesundheit, Bodenständigkeit und Pragmatismus. Sie ist die Farbe des Genusses. Erschaffen Sie sich eine zeitlose, gemütliche Atmosphäre mit einem schönen warmen Latte macciahto-Ton an der Wand. Hierzu passen Farben wie Pink oder zartes Flieder.

Was Sie über Weiß wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Weiß für Zärtlich- und Unendlichkeit. Weiß ist rein und sauber und steht für Helligkeit. Alle Lieben Weiß! Weiß ist als Wandfarbe toll, damit können Sie dann bei Ihren Möbeln den Farben freien Lauf lassen.

Was Sie über Gelb wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Gelb für Glück, Freiheit, Optimismus und Gelassenheit. Bei Gelb denken wir als erstes, unweigerlich an die Sonne! Ein positives Gefühl. Sie können mit der Farbe Gelb, durch Ihre Strahlkraft die Räume größer zaubern. Außerdem stärkt sie die Konzentration und ist somit ausgezeichnet für ein Arbeitszimmer geeignet.

Was Sie über Grau wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Grau für Zurückhaltung und Kompromissbereitschaft. Sie ist edel, auffällig und dezent zugleich. Grau ist in den letzten Jahren zur absoluten Trendfarbe geworden. Sie ist puristisch schön und hat eine zurückhaltende, klare Ausstrahlung. Als Regel gilt: Je größer der Raum, desto dunkler darf der Grau-Ton sein.

Was Sie über Lila wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Lila für Fantasie, Kreativität, Sorglosigkeit und Magie. Bei Lila denken wir an etwas Mystisches. Auch dürfen Sie, die Menge der Möbel oder Wände nicht überladen mit der Farbe. Spielen Sie mit den Nuancen und Sie werden eine Modernität in Ihrer Wohnung erreichen, die ausgefallen ist.

Was Sie über Schwarz wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Schwarz für Macht, Faszination, Würde und Seriosität. Schwarz kann sehr edel und besonders Wirken. Im modernen Industrial Style wird Sie gerne für Einrichtungsdetails benutzt. Ob in der Küche oder im Wohnzimmer - setzen Sie Kontraste in Ihrer Wohnung. Vielleicht ein schwarz-weißer Fliesenboden in der Küche, ein tiefschwarzes Sideboard im Flur oder der passende Beistelltisch im Wohnzimmer.

Was Sie über Beige wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Beige für Wärme. Sie beruhigt und erded. Setzen Sie dem Weiß in Ihrer Wohnung „eins drauf“. Manchmal kaum merklich wird das Weiß mit einem Schuss Beige gebrochen und nimmt dem harten Weiß die Kälte. In Ihrem Zuhause entsteht gleich eine gemütlichere Atmosphäre wenn Sie die Wände in Creme, Sand oder in einem hellen Taupe streichen. Danach kann es bunt weitergehen mit Accessoires und Möbeln oder Sie bleiben mit den edlen Erdtönen in einer Farbfamilie.

Was Sie über Blau wissen sollten

In der Farbpsychologie steht Blau für Vertrauen, Mitgefühl, Empathie und Gleichgewicht. Bei Blau denken wir ganz bestimmt an Himmel und Wasser. Die Farbe beruhigt uns und gibt uns ein Gefühl der Entspannung, daher wird ein dezentes Blau gerne in Schlafzimmern als Wandfarbe benutzt.
Jetzt dürfen Sie entscheiden, was zu Ihnen am besten passt. Bei welcher Farbe bekommen Sie gleich Lust loszulegen mit Einrichten und Streichen? Wenn Sie sich für eine kräftige Farbe entschieden haben, Ihnen aber der Mut fehlt, dann fangen Sie erstmal klein an. Streichen Sie eine Wand im Flur oder Gästezimmer und schauen, wie sich das anfühlt. Sie werden schnell merken ob Sie Lust auf mehr bekommen..... Viel Spaß beim Loslegen!